Von Mitte und von Ganzheitlichkeit

mymedworld stellt eine Medizin-Ordnung vor, die letztlich auf die alten und klassischen Medizinsysteme Indiens, Tibets und Chinas zurückgeht. Und die es bis heute erleichtert, richtige Schritte zur richtigen Zeit und in der richtigen Reihenfolge zu unternehmen.

 

Die alte Medizin ging noch davon aus, dass kranke Menschen ihre Mitte verloren haben und versuchte dem entsprechend, sie zu dieser Mitte zurückzuführen. Im Wort „Medi-zin“ klingt es ebenso noch an wie in der „Medi-tation“: Es ist die Mitte, die uns heil macht. Die Mitte und das rechte Maß waren die zentralen Themen einer Medizin, die das Heil-Mittel noch „re-medium“ nannte. „Rescue remedy“, die Notfallmischung der Bachblüten, bringt das bis heute zum Ausdruck. Um die Mitte zu erkennen, bedarf es allerdings immer einer ganzheitlichen Betrachtung und die offizielle Medizin hat hier im Rahmen ihrer fortschreitenden Spezialisierung große Defizite entwickelt.

 

Ohne die Möglichkeiten der modernen Medizin im Geringsten herabzusetzen - sie werden im Gegenteil ausgeschöpft und in die Deutungen mit einbezogen - werden die Wirkchancen der alten Traditionen von der schamanistischen bis zur indisch-ayurvedischen, der tibetischen und chinesischen Medizin (TCM) auf mymedworld mit einbezogen. Spezialisten aus den jeweiligen Traditionen beteiligen sich mit der Darstellung ihres jeweiligen Ansatzes an mymedworld. So dass wir nicht nur deren Philosophie nutzen können, sondern auch ihr spezielles Wissen, das in manchen Bereichen übrigens äußerst modern ist.

 

weiter zu den ganzheitlichen Therapien >

 

Button Symptomdeutung

Buchtipp