Die Einheit hinter den Gegensätzen.

Dem Weltgesetz der Polarität entsprechend, gibt es auch in der Medizin zwei „gegensätzliche“ Zugänge zur Heilung. Einen der sich gegen die Symptome richtet und einen der mit den Symptomenergien arbeitet.

 

Während die Schulmedizin (nach Samuel Hahnemann „Allopathie“) sich schon wörtlich mit verschiedenen Interventionen und Unterdrückungsmaßnahmen gegen die Symptome richtet und dadurch (nicht immer nachhaltige) Besserung erreicht, will die Homöopathie über das Erkennen von und das Aussöhnen mit Symptommustern heilen. Keine der beiden Methoden ist grundsätzlich besser als die andere, sondern jede hat ihr Feld und ihre Indikation. Ein Beispiel: Die Allopathie kann etwa beim akuten allergischen Schock ein Leben retten, aber anschließend nicht die Allergie heilen. Das aber kann wiederum mittels Homöopathie gelingen. Es ist uns auch in diesem konkreten „Gegensatzpaar“ wichtig, die Einheit dahinter zu erkennen und beides integrativ in den Zugang und Ansatz von Heilung mit einzubeziehen. Auf mymedworld werden wir vor allem auch der Homöopathie Zeit- und Wirkraum schenken.

 

weiter zur Homöopathie >

 

Button Symptomdeutung

Buchtipp